Über Markus

In nur drei Jahren vom Pastakoch zum „Head of Training“ bei einem weltweit tätigen Systemgastronomen. Mit gerade mal 26 Jahren besaß Markus Lennackers die Verantwortung für die internationale Trainingsabteilung bei der Vapiano SE. Markus Lennackers stieg ins Unternehmen ein, als dieses 36 Restaurants hatte und verließ dieses in die Selbstständigkeit bei einer Anzahl von über 130 Restaurants. In seiner Zeit im Unternehmen führte er ein eigenes, wie er selber sagt, großartiges multikulturelles Trainer- wie auch Backoffice-Team und gemeinsam eröffneten sie knapp 100 Restaurants. Hierbei entwickelte er die interne Akademie für junge und erfahrene Führungskräfte, konzipierte Workshops, Management Trainee Programme, Anerkennungs- und Wertschätzungstools, Trainingshandbücher und vieles mehr. Den höchsten Kurs des 10-tägigen Führungskräfte-Entwicklungsprogramms, den Leadership-Kurs, führte er selbst durch.

In seiner zusätzlichen Rolle als Business Coach arbeitete Lennackers sowohl mit Fach- und Führungskräften aus der Verwaltung als auch aus den Restaurants in Einzel- und Teamcoachings. Darüber hinaus verantwortete er das interne online-basierte eLearning-Tool. In dieser Zeit berichtete er direkt an den Human-Ressources-Direktor, zeitweise direkt an den Vorstand.

Der Weg dorthin.

Trotz einer turbulenten Schullaufbahn und Eltern, die Markus Lennackers vorsichtshalber einen Ausbildungsplatz zum Bademeister sichern wollten, denn was macht man mit einem Jungen, der in seiner Schullaufbahn fünfmal die Schule wechseln musste und die Fehlzeiten besser kannte als die Namen seiner Lehrer, hatte er eine klare Vorstellung von seiner Zukunft, an die nur wenige glaubten. „Hört auf zu sagen, das kann ich nicht.“ – Denn „Kann-Ich-Nicht“ wohnt in der „Ich-Will-Nicht-Straße“!

„Kann-Ich-Nicht“ bekam bei Lennackers ein dickes „Einfahrt-Verboten-Schild“. Der Absage auf eine Bewerbung zur Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann folgte sein Angebot, erst ein unbezahltes Praktikum von drei Monaten zu machen. Drei Jahre später war er Veranstaltungskaufmann mit abgeschlossener Ausbildung. Mit der Ausbildung in der Tasche bewarb er sich auf eine Stelle als „Leiter Akademie“ bei der Vapiano SE und bekam verständlicherweise eine Absage. Doch Lennackers ließ die Telefonleitungen in der Personalabteilung glühen. Und dank seines Engagements und Durchhaltevermögens kam sie endlich: die Einladung zu einem persönlichen Kennenlerngespräch. Dieses brachte ihm jedoch nicht die Zusage des Traumjobs, aber die Teilnahme an einem 12-monatigen Traineeprogramm. Drei Jahre später war er vom Trainee zum „Head of Training“ bei einem weltweit tätigen Systemgastronomen aufgestiegen. Und das im Alter von gerade mal 26 Jahren.

Heute…

… ist Markus Lennackers 32 Jahre alt, stolzer Familienvater, HR-Experte, zertifizierter Business Coach & Trainer, Ausbilder, Speaker und Hochschuldozent mit inzwischen mehr als 10 Jahren intensiver und praxisnaher Erfahrung in der täglichen Arbeit im Human-Resources-Bereich. Bis heute hat Markus mehr als 15.000 Menschen in fast 650 Workshops mit seiner Energie, Lebensfreude und Methoden begeistern können. Er schafft es auf authentische, sympathische, humorvolle, aber zugleich bestimmte Art, Menschen zu erreichen, Unternehmen aufzuwecken und ihnen wichtige und inspirierende Impulse mit auf den Weg zu geben, und sie dabei in ihrem eigenen Prozess zu fördern.

Seine Arbeit mit Menschen ist stets fachlich fundiert, aber nie als Lehrvortrag ausgerichtet, sondern konzipiert, um Emotionen hervorzurufen, die zielführende Handlungen bei Einzelpersonen oder ganzen Teams auslösen. Jahrelanges Lernen und enges Zusammenarbeiten mit Vorständen, Top Managern, Franchisepartnern und Mitarbeitern unterschiedlichster Kulturen machen ihn heute zu einem sehr gefragten Experten seines Fachs. Seine Passion ist es, Wissen weiterzugeben, Unternehmen aufzuwecken, Persönlichkeiten weiterzuentwickeln und vor allem andere Menschen groß zu machen!